Corinna Mattner

Kommunikation/Vernetzung

Corinna Mattner verwandelt feine gebrauchte Materialien und Vintage-Trouvaillen in neue, einzigartige Kreationen. 
Mit ihrer Arbeit weist sie auf die Wertigkeit der bestehenden Materialien hin und regt dazu an, unseren Konsum zu überdenken, zu ändern und zu reduzieren. 
Mit ihrem Label „Romy Hood“ hat sie eine poetische Amazone erdacht, die dazu einlädt sich der Auswirkungen der Mode auf die Welt bewusst zu werden und  sich mit ihr auf den Weg zu machen, hin zu einer fairen und freundlichen Welt. 
www.romyhood.ch

Eva Waldmann

Organisation/Veranstaltungen

Eva Waldmann macht sich einen Sport daraus „Eh-da-Kleider“ zu dekomponieren, um die Einzelteile dann wieder neu zu kombinieren. Gelingt es ihr praktisch nichts wegzuwerfen erfüllt sie das mit schelmischer Freude. Sie liebt die markanten, schönen Details von Herrenkitteln oder Bundfaltenhosen und setzt diese an überraschender Stelle wieder neu ins Szene. Mit ihrem Label „prêt-à-reporter“ fertigt sie witzige Einzelstücke aus Anzügen und Hemden.
www.pretareporter.ch

Barbara Anliker

Workshops

Barbara Anliker möchte mit ihrem Jeans-Upcycling-Label „barbablue“ nicht nur Menschen kleiden, sondern auf den Wert und die Schönheit von gebrauchten Textilien aufmerksam machen.
www.barbablue.ch

Agnes Rahel Fischer

Material/Finanzen

Agnes Rahel Fischer macht es Spass, Kleider zu ändern und aufzumöbeln und ihnen so eine neues Leben zu geben. Oder sie dekonstruiert Jeans und bringt die Spuren ihres alten Lebens in neuen Kreationen zur Geltung.

.