Der NoSweatshop sagt NO zur Art und Weise wie Fast-Fashion produziert wird und YES zu Werrtschätzung, Handwerk und Selbermachen – Nähsessions, Reparieren, Workshops und einem kreativen Prozess.

Der NoSweatshop ist offen für alle und bietet eine Plattform für Upcycling Projekte. Hier können sich die Besucher:innen gegenseitig beraten und weiterhelfen und in einen gemeinsamen kreativen Prozess eintauchen.

Hinaus aus der Näherei

Bekleidung ist ein elementarer Teil unserer Kultur. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot sorgt für Horizonterweiterung im Themenfeld. Wir gehen in die Stadt, an Orte wo wir viele Menschen erreichen können, z.B. im Foyer des Schiffbau in Zürich. Wir zeigen unsere Kreationen, richten dort temporäre No Sweatshops ein oder erzeugen mit Performances und Aktionen öffentliche Wahrnehmung.

Angebot

Upcycling, Flicken oder Aufpeppen – DIY oder von unseren Expertinnen für euch umgesetzt, damit eure langgeliebten Kleider weitergeliebt werden.

Wertschätzung

Wer seine Kleider selbst repariert, realisiert, wie aufwendig dies ist. Das schafft Bewusstsein für den Wert der Handarbeit. Die Wertschätzung für die Kleidungsstücke steigt. Aus etwas Altem etwas Neues geschaffen zu haben macht Freude. Wer Stoff in den Händen hat berührt und wird berührt.

Uns verbindet die Liebe zu alten Stoffen und die Inspiration, die ausrangierten Kleidungsstücke für einen weiteren Lifecycle zu einem neuen Kleidungsstück zu transformieren.

Corinna Mattner, Initiatorin